Tipps

  • Starten Sie wenn möglich klein (virtuelles Domizil); aus- und aufbauen können Sie immer. Verwenden Sie die Mittel, die die Gründung und der Betrieb einer Gesellschaft verschlingen würde, für Marketing und Vertrieb in der Schweiz.
  • Lassen Sie sich da nieder, wo Sie auf Fachleute unterschiedlichster Berufsgattungen mit Erfahrungen und Beziehungen zurückgreifen können, wo Sie erfahren, was „swissness“ ist. Mit einem blossen Raum- und Sekretariatsangebot sollten Sie sich nicht begnügen!